Windows 11 / Linux Mint / Grub

Kurzwellenhörer (SWL) und Rundfunkhörer, auch Fragen bezüglich PMR/SRD (ehemals LPD) und CB-Funk.

Wir verkneifen uns hier jegliche politische Äusserung. Insbesondere wenn es sich um politische Entscheidungen handelt, die unser Hobby direkt betreffen. Persönliche Angriffe auf Entscheidungsträger z.B. des DARC werden zeitnah gelöscht und der entsprechende Benutzer riskiert gesperrt zu werden.
Antworten
DK7BY
Beiträge: 155
Registriert: Di 4. Jul 2023, 12:01
Wohnort: JO33sl
Kontaktdaten:

Windows 11 / Linux Mint / Grub

Beitrag von DK7BY »

Moin!

Da Microsoft und auch Apple dazu übergehen das Verhalten ihrer Benutzer zunehmend zu kontrollieren, erwog ich zum x-ten Mal Linux für das Verwalten von Dokumenten und Fotos zu verwenden und Windows 11 nur noch eingeschränkt zu nutzen. Aus diesem Grund installierte ich Linux Mint parallel zu Windows 11, was mittel Grub auch problemlos möglich ist.

Leider ging der Ärger mit Linux gleich los, keine Soundausgabe mit dem B450 AORUS M Mainboard, Treiberproblem. Hier liegt das Problem aller Windows affinen, beim kleinsten Problem hat man bei Linux gleich eine "Baustelle" und muss sich auf die äußerst unergiebigen Linux Foren verlassen. Keiner der beschriebenen Vorschläge bewirkte etwas und als ich beim tieferen Stöbern mehrmals auf die Bemerkung "...das Board ist dafür bekannt" stieß stand mein Entschluss fest, Linux muss weg. Übrigens: Dieses Hin und Her begleitet mich inzwischen seit fast 30 Jahren.

Jetzt kommt Windows 11 ins Spiel
Der Versuch, den Grub Bootloader zu beseitigen musste ich feststellen, dass die neuste Version von Windows 11 über keine Mittel mehr verfügt, die Kommandozeile vor dem Start aufzurufen, die gibt es einfach nicht mehr. In dem Notfall Startmenü ist sie nicht mehr aufrufbar. Damit sind alle Möglichkeiten entfernt systemintern mittels Kommandozeilen den Grub Bootloader zu entfernen und den alten MBR wieder herzustellen.

Ein Versuch mittels EaseUS Partition Manager Toolkit "MBR neu erstellen", wie vorgeschlagen (vom Stick gebootet) funktionierte auch nicht. Verschiedene andere Versuche, die ich jetzt nicht mehr alle aufzählen kann (sonst wird es durcheinander) schlugen auch fehl.

Dann fand ich noch so einen Super Tip, der lautete, man solle mehrfach den Starvorgang von Windows 11 unterbrechen, dann käme irgendwann ein Reparatur Menü, lasst die Finger davon, danach startete Windows 11 überhaupt nicht mehr.

Erst das löschen aller Linux EFI Partitionen einschließlich der Linux EFI Partition, die zum Glück auf einer gesonderten SSD lagen und das Menü Boot Repair im EaseUS Partition Manager Toolkit beseitigten die Startprobleme von Windows 11.

Die Möglichkeit über einen Bootfähigen Installationsstick eine Reparatur durchzuführen hatte mangels desselben nicht durchgeführt.

Mein Fazit:
Kein Windows 11 verwenden, die Reparaturmöglichkeiten wurden erheblich eingeschränkt, mir scheint es anfälliger als W10 zu sein.

73 Karsten

PS: In mehreren Artikeln in verschiedenen Computer Online wurde beschrieben, dass Microsoft ohne Angabe von genaueren Gründen Konten gekündigt hat und nicht bereit ist über eine mögliche Wiederherstellung zu kommunizieren. Das betraf die Nutzung der Cloud. Da ich Fotos mit sensiblen Inhalten verwalte und speichere (digitalisierte Kriegsfotos meines Vaters mit z.B. sichtbaren Flaggensymbolen aus dem 3. Reich, gefallene Soldaten etc. wurde mir die Cloud Nutzung zu unsicher. Weiterhin wurde erst vor wenigen Tagen veröffentlicht, dass Windows 11 regelmäßig Screenshots des Desktops macht und die in einer sql Datei ablegt. Ob die Screenshots auch den Weg zu Microsoft finden, konnte noch nicht geklärt werden.

Apple ist inzwischen dazu übergegangen, die Speichermedien der Nutzer nach "verwerflich Inhalten" zu scannen und mit einer KI auszuwerten.
ICOM IC-7300 * IC-7100 * RFpower HVLA700 * uSDX * Abbree AR-869 * LDG AT 1000 pro mit 2x21 m Dipol HL * 6/4m 2ele mox
DF2TB
Beiträge: 85
Registriert: Mo 3. Jul 2023, 21:08

Re: Windows 11 / Linux Mint / Grub

Beitrag von DF2TB »

Moin Karsten,

ich verwende für meinen Notebook immer noch Win10, auf dem PC sogar noch Win7. Win11 war mir sofort suspekt. Vermutlich ist es bei Dir besser, Linux alleine zu installieren.

73 Andreas
DK7BY
Beiträge: 155
Registriert: Di 4. Jul 2023, 12:01
Wohnort: JO33sl
Kontaktdaten:

Re: Windows 11 / Linux Mint / Grub

Beitrag von DK7BY »

Moin Andreas,

leider funktionieren unter Linux meine Soundkarte (noch) nicht.

Karsten
ICOM IC-7300 * IC-7100 * RFpower HVLA700 * uSDX * Abbree AR-869 * LDG AT 1000 pro mit 2x21 m Dipol HL * 6/4m 2ele mox
db6zh
Beiträge: 61
Registriert: Fr 25. Aug 2023, 11:10

Re: Windows 11 / Linux Mint / Grub

Beitrag von db6zh »

Schau Dir mal www.dfsee.com an, inzwischen gebührenfrei. Ich nutze das seit Urzeiten (mit prof Liz., jetzt nicht mehr nötig) nach den DOS-Norton-Tools für alle HD- und Floppy- etc. Arbeiten inkl. Wiederherstellung unter/für OS/2 und Winxx (ab XP unter Win7 und jetzt Win10). D.h. vor jeder Installation und bei Nacharbeiten wird damit partitionert (bisher nur MBR benutzt, aber GPT ist auch supported).

Erwähnenswert: Zum upgrade Win7 nach Win10 habe ich erstmals auch deren Forensic-Funktionen verwendet, Boot vom Stick und dann bit für bit kopiert. Läuft ewig lange, aber definitiv 1:1. Versehentlich das Original nach Copy beim Boot der Kopie drin gelassen ................. Das hat Windows total geschmissen, als es sein Spiegelbild bis ins letzte Bit sah. Ich habe Power-Off machen müssen, so verknotet hat es sich. Nach Original-Ausbau lief alles 1:1 weiter von der Kopie und danach der Upgrade.

Auch bei sonstigen Arbeiten ..... ein super tool, aber nichts für Anfänger. Man kann sich "Read-only" in Ruhe vertraut machen. MBR austauschen ist die leichteste Übung ....... Ich würde Dir empfehlen, per Stick zu Booten. Ich habe mir den schicken lassen, gegen Gebühr (zu faul zum ....).

73 Peter
db6zh
Beiträge: 61
Registriert: Fr 25. Aug 2023, 11:10

Re: Windows 11 / Linux Mint / Grub

Beitrag von db6zh »

Letzter Satz: (ändern ging nicht mehr)

Ich hatte mir CD und Stick (noch Liz. pflichtig) schicken lassen, gegen Mini-Gebühr zusätzlich (zu faul zum ....).
dl5ym
Beiträge: 20
Registriert: Sa 8. Jul 2023, 09:58

Re: Windows 11 / Linux Mint / Grub

Beitrag von dl5ym »

Hallo,

B450M Board geht mit Sound
die Frage wäre eher - welche Soundcard zu welchem Soundausgang hast du eingestellt ?
(pulse audio oder ALSA?)

Fred
DK7BY
Beiträge: 155
Registriert: Di 4. Jul 2023, 12:01
Wohnort: JO33sl
Kontaktdaten:

Re: Windows 11 / Linux Mint / Grub

Beitrag von DK7BY »

dl5ym hat geschrieben: Do 13. Jun 2024, 05:52 Hallo,

B450M Board geht mit Sound
die Frage wäre eher - welche Soundcard zu welchem Soundausgang hast du eingestellt ?
(pulse audio oder ALSA?)

Fred
Moin Fred,

pulse audio, die Regler für alle Soundboards waren zu sehen, auch die der Onboard Karte. Ausser knacken kam da aber nichts raus. Ist übrigens bei LinuxFX und Mint in der VM das gleiche, sind wohl die gleichen Kernel.

73 Karsten
ICOM IC-7300 * IC-7100 * RFpower HVLA700 * uSDX * Abbree AR-869 * LDG AT 1000 pro mit 2x21 m Dipol HL * 6/4m 2ele mox
dl5ym
Beiträge: 20
Registriert: Sa 8. Jul 2023, 09:58

Re: Windows 11 / Linux Mint / Grub

Beitrag von dl5ym »

DK7BY hat geschrieben: Do 13. Jun 2024, 18:20
pulse audio, die Regler für alle Soundboards waren zu sehen, auch die der Onboard Karte.
Ausser knacken kam da aber nichts raus. Ist übrigens bei LinuxFX und Mint in der VM das gleiche, sind wohl die gleichen Kernel.
..und du reichst die Ausgänge (Hardware) sauber in die VM weiter ? bzw. Linux-Kernel reicht den Audiokram sauber auf die VM"Eingänge"?
Die Anzeige, dass der Kernel mit dem Treiber kommuniziert ist ja nur der Anfang (IIRR sind Aussagen der GUI eh nur bedingt aussagefähig weil oft einige Parameter wegfallen, muß nicht - ist aber oft so)

was hast du da (wo) konfiguriert ? Linux hat den Vorteil daß du (fast) alles irgendwohin leiten kannst - auch ins Nirwana bei Fehlkonfiguration.
VM ist eben nicht bare metal


Fred
ps: hier rennt es auf Blech mit ALSA ..
Antworten