Logbuch Software

Alles über Amateurfunksoftware z.B. Logbücher, Gerätesteuerung etc.
Antworten
Julian
Beiträge: 52
Registriert: Di 4. Jul 2023, 17:22

Logbuch Software

Beitrag von Julian »

Hallo an alle OMs und YLs

Ich suche schon länger nach einer geeigneten Logbuch Software, habe aber immer mehr das Gefühl, dass es die eierlegende Wollmilchsau nicht gibt.

Im Moment habe ich ein Papierlogbuch dabei, wenn ich unterwegs bin (mache im Moment nur Portabelbetrieb mit dem Auto in der Umgebung).

Danach wird alles in Log4OM eingeklimpert, ein ADIF erstellt und das dann auf QRZ, Lotw und eQSL hochgeladen.

Das ganze ist auf Dauer etwas umständlich, das Loggen könnte ich mit dem Laptop machen und mit einer CAT Schnittstelle die Frequenz übernehmen.

Ein Problem gibt es immer, wenn Log4OM einen falschen Gridsquare hat, dann akzeptiert QRZ.com das QSO nicht, also muss ich für alle QSOs händisch die Gridsquares heraus suchen und bei Log4OM eintragen.

Außerdem exportiert mir Log4OM die QSOs öfter als split, gibt also unterschiedliche RX und TX Frequenzen, auch wenn ich das nicht möchte.

Habt ihr Ideen, wie man das verbessert? Also das Papierlogbuch würde ich gerne beibehalten, ich könnte auch portabel draußen parallel Loggen, also Papier und am Laptop.

Gibt es einfachere Logbuchprogramme mit denen man einfacher ein QSO anlegt, bzw. bei denen die Verbindung zu QRZ oder Lotw besser realisiert ist?

Bei FT8 hole ich die ADIF immer aus wsjtx und lade sie dann hoch, das ist nicht so schlimm, da digimodes für mich nicht so einen hohen Stellenwert haben wie SSB Verbindungen.

Ihr könnt auch gerne einfach erzählen, welches Logbuchprogramm mit welchen vor und Nachteilen. Ihr nutzt.

73
DD1JC
DF5WW
Beiträge: 58
Registriert: Di 4. Jul 2023, 13:37
Wohnort: Kraam

Re: Logbuch Software

Beitrag von DF5WW »

Das Logprogramm hat mit dem Problem "falscher Locator" nichts zu tun. Das liegt an LotW und vermutlich auch an QRZ (nutze ich nicht). Beim LotW weis ich aber das nur QSO angenommen werden die vom eingetragenen Grid stammen. Bist du also /p von verschiedenen Standorten QRV brauchst Du für jedes weitere Grid auch ein weiteres Certificate. In Log4OM Kannst Du dann bspw. für jedes Grid eine andere Config wählen das dann auch das Grid und den weiteren LotW Standort enthält. Du brauchst dann eigentlich in Log4OM dann immer nur die Konfiguration wechseln.

Willst Du die Arbeit sparen bliebe Dir nur immer falsch zu loggen. D.h. immer den eigenen locator zu loggen der von LotW zertifiziert wurde. Ich vermute das es bei QRZ ähnlich sein wird. Ich persönlich logge immer den Home Locator weil ich, wenn ich auf den Berg fahre, immernoch im gleichen Locator bin.
73´s, Jürgen.
2 x G90, 1 x ALT-512, 1 x TS790E. 50m Endgespeist, 4-Ele. Logperiodic 2m/70 cm, Duoband Moxon 50/70 MHz,
Diamond X30 2m/70 cm, HF-P1 + 5,6m Teleskop für draußen + 3 x EREMIT 18 AH LiFePo4.
Julian
Beiträge: 52
Registriert: Di 4. Jul 2023, 17:22

Re: Logbuch Software

Beitrag von Julian »

Dann haben wir da ein Missverständnis ;)

Ich meine den Locator meines QSO partners, mit meinem Locator komme ich klar, auch mein Berg liegt im gleichen Grid.

Log4OM zieht sich von irgendwo her den falschen Grid und dann meckert QRZ.COM.

73

DD1JC
DF5WW
Beiträge: 58
Registriert: Di 4. Jul 2023, 13:37
Wohnort: Kraam

Re: Logbuch Software

Beitrag von DF5WW »

Wenn Du QSOs manuell eintippst sucht Log4OM dort wo Du die Abfragen eingerichtet hast, also bei QRZ, HamQTH etc. und übernimmt den gefundenen Locator. Bei ADIF Import passiert das nicht. Es gibt aber noch eine andere Art der manuellen Eingabe wo das nicht passieren sollte aber kann ich erst nachsehen wenn ich vom Doc daheim bin.

Achtung: Je nach UDP Einstellungen kann auch der falsche Locator auftauchen wenn Du in den UDP Settings den Lookup aktiv hast. In dem Fall wird das Grid das von WSJT-X kommt nämlich auch überschrieben. Wenn man den originalen 4er Grid behalten will tut man gut daran das abzuschalten.

Letzteres dann natürlich nur bei direkter PC Verbindung zu WSJT-X /Log4OM.
73´s, Jürgen.
2 x G90, 1 x ALT-512, 1 x TS790E. 50m Endgespeist, 4-Ele. Logperiodic 2m/70 cm, Duoband Moxon 50/70 MHz,
Diamond X30 2m/70 cm, HF-P1 + 5,6m Teleskop für draußen + 3 x EREMIT 18 AH LiFePo4.
dl5ym
Beiträge: 16
Registriert: Sa 8. Jul 2023, 09:58

Re: Logbuch Software

Beitrag von dl5ym »

Hallo,
die Frage zuerst - was willst du erreichen ? ;-)

Man könnte auch UCXlog nehmen (kostet 20Euro/2Jahre ) , Swisslog, winlog32, DXlab (beide nicht deutsch)
Log4Om stellt wohl keinerlei Clubzugehörigkeiten bereit, fällt also hier eh aus,
HamOffice mir persönlich zu teuer, zu überladen und Testversion als Crippleware.

es ginge auch CQR-Log (aber unter Linux)
Also immer die Frage: was soll ein Logger können, Bedienung/Inhalt usw.

73
Fred
DK7BY
Beiträge: 137
Registriert: Di 4. Jul 2023, 12:01
Wohnort: JO33sl
Kontaktdaten:

Re: Logbuch Software

Beitrag von DK7BY »

Moin!

Ich bin nach ewiger Suche bei Winlog32 geblieben, Jahre vorher benutzte ich YP-Log. Dieses ständige umgewöhnen war mir zu viel. Ach ja und Winlog32 würde ich als ein einfacheres Logsbuchprogramm bezeichnen. LOG4OM kenne ich nur vom Ansehen.

73 Karsten
ICOM IC-7300 * IC-7100 * RFpower HVLA700 * uSDX * Abbree AR-869 * LDG AT 1000 pro mit 2x21 m Dipol HL * 6/4m 2ele mox
Julian
Beiträge: 52
Registriert: Di 4. Jul 2023, 17:22

Re: Logbuch Software

Beitrag von Julian »

dl5ym hat geschrieben: Fr 15. Dez 2023, 10:07 Hallo,
die Frage zuerst - was willst du erreichen ? ;-)

Man könnte auch UCXlog nehmen (kostet 20Euro/2Jahre ) , Swisslog, winlog32, DXlab (beide nicht deutsch)
Log4Om stellt wohl keinerlei Clubzugehörigkeiten bereit, fällt also hier eh aus,
HamOffice mir persönlich zu teuer, zu überladen und Testversion als Crippleware.

es ginge auch CQR-Log (aber unter Linux)
Also immer die Frage: was soll ein Logger können, Bedienung/Inhalt usw.

73
Fred

Also ich möchte hauptsächlich schnell und bequem meine QSOs Loggen, am besten fehlerfrei. Digimodes und die Verbindung zu Wsjtx sind optional.

Mir bieten die meisten Programme "zu viel" drum herum und das macht es für mich nur anstrengender, die QSOs mal schnell vom Papier auf den Rechner zu übertragen.

Wie gesagt, ich will die Standard QSO Daten eintragen, mehr eigentlich im Moment nicht.

Aber wie gesagt, als Freeware, welche mir im Moment am liebsten ist, sind die Programme etwas suboptimal.


Das mit dem Lookup muss ich mal ausprobieren, manchmal spuckt mir Log4OM falsche Grids aus, obwohl er sie ja aus QRZ übernehmen sollte, aber eben dort werden diese als falsch angezeigt.

Bei 30 QSOs an einem Tag bin ich über ne Stunde abends mit Loggen am PC beschäftigt, plus hochladen auf den Plattformen und wenn Log4OM meint, die RX und TX Frequenzen als Split auszugeben, muss ich alles von QRZ löschen und neu hochladen.


73

DD1JC
hb9pjt
Beiträge: 21
Registriert: Di 4. Jul 2023, 11:28

Re: Logbuch Software

Beitrag von hb9pjt »

Ich habe immer das Notebook mit dem Logbuchprogramm dabei, wenn ich portabel funke. Mir wäre das ein Graus, wenn ich anschliessend an das Loggen auf Papier meine QSO noch ein zweites Mal erfassen müsste. Für mich sind die Programme nicht so kompliziert, wenn man sich mal die Zeit nimmt, es genauer kennen zu lernen. Wir kennen das ja auch von Word, Excel usw. Der Funktionsumfang ist eigentlich bei allen Programmen viel mehr, als wir brauchen. Trotzdem können wir die Programme problemlos nutzen. Der Vorteil ist, dass wir nicht das Programm wechseln und ein neues Programm kennen lernen müssen, sollten wir mal Bedarf für eine weitere Funktion Bedarf haben.

73, Peter - HB9PJT
Antworten